Kulinarische Genüsse

Was wäre das Leben ohne Essen? Essen ist nicht nur ein Grundbedürfnis und biologisch notwendig, sondern es kann auch zum Genuss werden. Feinschmecker finden auch im alltäglichen Leben immer kulinarische Besonderheiten und machen das Essen so zum erlebenswerten Hochgenuss.

Köstlichkeiten für Gourmets

Als Gourmet wird ein Feinschmecker verstanden, der über eine entsprechende Sachkenntnis zum Thema Essen und Kochen verfügt und ein Liebhaber raffiniert zubereiteter Speisen ist. Fast jedes Menü kann zu einem Feinschmeckermenü werden, wenn man versteht, dieses richtig zuzubereiten. Die meisten Feinschmeckermenüs zeichnen sich durch die Zugabe von bestimmten hochwertigen Zutaten aus. Dazu gehören Trüffeln, Kräuter und Gewürze sowie Öle.

Beim Trüffel handelt es sich um den Fruchtkörper eines bestimmten Pilzes. Trüffeln wachsen im Boden und leben in einer Symbiose mit bestimmten anderen Pflanzen. Das Myzel des Trüffels nimmt aus dem Boden Mineralsalze und Wasser auf und gibt sie an die Wirtspflanze weiter. Die Pflanze hingegen produziert mithilfe der Fotosynthese Zucker und transportiert diesen in den Pilz. Dadurch erhält der Pilz seinen einzigartigen Geschmack. Vor allem in Frankreich gibt es einen großen Markt für Trüffeln. Man unterscheidet dabei zwischen weißen und schwarzen Trüffeln. Ein Kilogramm weißer Trüffeln erzielt einen Marktpreis zwischen 9.000 und 15.000 Euro.

Kräuter und Gewürze dürfen in keiner Küche fehlen. Für den exzellenten Geschmack sorgen allerdings bestimmte Kräuter wie Basilikum, Estragon, Kerbel oder Minze. Viele dieser Kräuter sind vor allem in den Wintermonaten nur selten frisch zu bekommen. Es empfiehlt sich daher der Anbau dieser Kräuter im eigenen Garten oder auf dem Balkon. Die getrockneten Kräuter können dann auch in der kalten Jahreszeit verwendet werden.

Bei den Speiseölen dominiert in der Gourmetküche in erster Linie das Olivenöl. Auch hierbei unterscheidet man zwischen verschiedenen Sorten. Für Salate und Soßen verwendet man hauptsächlich kalt gepresstes und natives Olivenöl. Zum Kochen hingegen sollte man vorwiegend auf Fette zurückgreifen, da diese das Austreten von Flüssigkeit aus dem Fleisch verhindern.